Powered by Blogger.

Böller an Silvester - der Pferdealbtraum

Wir Menschen freuen uns auf Silvester - die Feier mit Freunden und das Feurwerk um 24 Uhr. Unsere Pferde finden die Begleiterscheinungen des Jahreswechsels meist alles andere als erfreulich, denn für sie bedeutet ein Feuerwerk Streß pur. Ein Großteil der Pferde reagiert sehr empfindlich auf das Zischen der abgeschossenen Raketen, die anschließende Knallerei und die bunten Lichtblitze am Himmel. Da auch wir bzw. unsere Ponys jedes Jahr vom Silvesterstress betroffen sind, habe ich Tipps gesammelt die helfen das Silvesterproblem zu minimieren.




Gelassenheitstraining 

Mit dem Gelassenheitstraining beginnen wir bei unseren Ponys schon im Fohlen- alter, denn ein Pferd das viele verschiedene Reize und Eindrücke kennt, reagiert in ungewohnten Situationen gelassener. Wichtig beim Training ist, dass du alle Sinne deines Pferds mit einbeziehst. Das heißt, du musst mit Gegenständen, Geräuschen und Gerüchen arbeiten.
  



Du kannst dein Pferd an Knallgeräusche gewöhnen

Es gibt im Handel spezielle Geräusch-CDs von verschiedenen Knallkörpern, mit denen du dein Pferd auf derartige Ereignisse schonend vorbereiten kannst. Die Gewöhnung sollte schrittweise erfolgen! Während dein Pferd den zuerst leisen, dann langsam immer lauter abgespielten Geräuschen ausgesetzt wird, kann eine positive Verknüpfung stattfinden, indem du es gleichzeitig fütterst. Mit diesem Training solltest du allerdings schon einige Wochen vor Silvester beginnen!

Auch die Lichtblitze der Raketen können dein Pferd aus der Fassung bringen. Hier kannst du durch das Abbrennen von Wunderkerzen in der Nähe deines Pferdes eine Desensibilisierung erreichen. Zünde die erste Wunderkerze in großer Entfernung von deinem Pferd an. Reagiert dein Pferd ruhig und gelassen, wird die nächste Wunderkerze schon etwas näher abgebrannt. So arbeitest du dich schrittweise immer näher an dein Pferd heran. Achtung: Wegen Brandgefahr Wunderkerzen nicht im Stall bzw. in der Nähe von Heu- und Strohlagern abbrennen!




Das Zertreten von Luftballons ist auch ein gutes Gelassenheitstraining für dein Pferd. Dieses Training stärkt nicht nur das Selbstbewusstwein von deinem Pferd, sondern es gewöhnt sich gleichzeitig an das laute Knallgeräusch beim Zerplatzen des Luft- ballons. Wichtig: Denke bei diesem Training an die nötigen Sicherheitsvor- kehrungen und geh langsam und schrittweise vor!




Silvestertipps für Boxenpferde

> Die Lichter im Stall anlassen, die Fenster alle schließen und abdunkeln bzw. mit
   Decken zuhängen und ein Radio laut anstellen. Die Musik dämmt die Geräusch-
   kulisse der Silvesterböller und die zugehangenen Fenster lassen keine optischen
   Reize von außen rein.

> Da ein fressendes Pferd auch ein entspanntes Pferd ist, sollte der Futtertrog gut
   gefüllt sein.

> Stehen zwei ängstliche Pferde nebeneinander, sollten diese bereits einige Tage
   vor Silvester umgestellt werden. Ebenso ein eher stressanfälliges Pferd, das in
  
einer Außenbox untergebracht ist, am besten in eine Innenbox stellen.  

> Um eine Brand- und Verletzungsgefahr für die Pferde zu vermeiden, die Nachbarn
   bitten, dass sie ihr Feuerwerk weg vom Stall ausrichten und es klein halten. 

 

Silvestertipps für Offenstallpferde

> Pferde in Offenstallhaltung sollten möglichst auf einer Weide außerhalb der Ort-
   schaft untergebracht werden, da dort in der Regel weniger Böller abgeschossen
   werden.
> Den Zaun und das Stromgerät nochmals überprüfen. Der Zaun sollte absolut
   ausbruchssicher sein.
Eventuell den Zaun verstärken.
> Pferde die ansonsten nie im Stall stehen, auch nicht an Silvester in eine Box
   stellen, denn der damit verbundene Stress ist für das Pferd wahrscheinlich
   schlimmer, als das Feuerwerk.

>
Fressen beruhigt - genügend Heu verteilen und sich mit einem Futtereimer

   an den Zaun stellen und einen besonders leckeren Mitternachtssnack verteilen,
  
um die Pferde abzulenken.
>
Die Anwohner bitten, keine Feuerwerkskörper in der Nähe der Pferde abzu-
   schießen.

Für ganz ängstliche Kandidaten

Homöopathie für die Silvesternacht

Bei sehr sensiblen Pferden kannst du auch homöopathische Mittel einsetzen. Dein
Tierheilpraktiker wird dir helfen und das passende Mittel für dein Pferd auswählen.


Auch Bachblüten Rescue Tropfen helfen zur Stresslinderung. Sie sind in jeder guten
Apotheke erhältlich. Dosierung: Bereits am Silvestermorgen beginnen, je nach Grad
der Ängstlichkeit des Pferdes, alle 2 - 3 Stunden eine Dosis von 10 – 15 Tropfen.

  
Im Notfall hilft auch der Tierarzt
Bei Pferden die zu Streßkoliken neigen oder Pferden die völlig panisch und kopflos reagieren, solltest du deinen Tierarzt zu Rate ziehen. 

Tipps für den Tag danach 

Bevor du dein Pferd am Neujahrstag auf die Weide bringst, unbedingt zuerst die Reste von Raketen und Böllern entfernen und den Weidezaun auf eventuelle Beschädigungen kontrollieren!

Mit einem eher ängstlichen Pferd den Neujahrsritt besser verschieben, denn übrig gebliebene Raketen werden gerne noch am Neujahrstag gezündet. Dein Pferd freut sich bestimmt nach dieser aufregenden Nacht, über einen entspannten Tag mit seinen Kumpels auf der Weide.

Kennst du noch weitere gute Tipps wie unsere Pferde Silvester relativ entspannt hinter sich bringen können? Dann freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt!

 

Keine Kommentare